Menschenrechte: ein Diskurs der Dominanz?

Eine kritische Betrachtung aus intersektionaler Perspektive. Workshop mit María do Mar Castro Varela. Es wäre absurd sich gegen „Menschenrechte“ auszusprechen. Menschenrechte sind universale Rechte und beschreiben und verfolgen ein unhintergehbares Gerechtigkeitsideal. Es ist deswegen unmöglich, sich aus einer kritischen Perspektive heraus gegen Menschenrechte als solche zu positionieren. Doch wie verhält es sich mit den Menschenrechtspolitiken? … Menschenrechte: ein Diskurs der Dominanz? weiterlesen

Advertisements

Frauen – Körper – Autonomie

Erzählcafé Zeitzeuginnen: Dr.in Christine Baur, FH-Prof.in Mag.a Dr.in Eva Fleischer Input: Mag.a Andrea Urthaler Moderation: Dr.in Itta Tenschert Ort: Autonomes FrauenLesbenzentrum Innsbruck Datum: Freitag, 13. April 2018 Zeit: 19:30 –21:00 Uhr Im Zusammenhang mit den gesellschaftlichen Erneuerungsbewegungen der 1968er Jahre entstanden auch in Tirol vielfältige frauenbewegte Initiativen. Diese soziale Bewegung ging als Neue Frauenbewegung in … Frauen – Körper – Autonomie weiterlesen

Bedrohliche Körper und Bedürfnisse

Zur Sterilisation von Mädchen und jungen Frauen mit Behinderungen in der österreichischen Nachkriegsgeschichte Vortrags- und Diskussionsabend mit Hemma Mayrhofer und Volker Schönwiese Zeit: Mittwoch, 21. März 2018, 19:00 – 21:00 Uhr Ort: SoWi, Seminarraum 1, 1. Stock WEST, Universitätsstraße 15, Innsbruck Der Abend widmet sich dem behinderten- und biopolitischen Wirken Andreas Retts in den 1950er … Bedrohliche Körper und Bedürfnisse weiterlesen

Zur Ablehnung der Förderansuchen für oberösterreichische Frauen*beratungsstellen

Wir, die Interfakultäre Forschungsplattform Geschlechterforschung der Universität Innsbruck und der Verein Netzwerk Geschlechterforschung in Innsbruck, sind bestürzt über Ihre Entscheidung, die Frauen*beratungsstellen maiz, FIFTITU% und Arge SIE aus dem Netzwerk des Frauenreferates des Landes OÖ zu streichen. …weiterlesen

Aktuelles

Abgabe Unterstützungserklärung für das Frauen*Volksbegehren 2.0 12. Februar 2018 - 12. März 2018 Ab 12.2.2018 können Unterstützungserklärungen für das Frauen*Volksbegehren 2.0 abgegeben werden. Laut gesetzlichen Vorgaben müssen österreichweit mindestens 8.401 Unterschriften gesammelt werden, damit das Volksbegehren zur Eintragung aufgelegt werden kann. Die Unterstützung kann bei jedem Gemeindeamt (unabhängig vom Wohnsitz) oder auch mit der Bürger*innenkarte … Aktuelles weiterlesen